Konzert-
kalender

Alle Konzerte und Musikgottesdienste im Dekanat Fürth
> zum Konzertkalender 

Kirchenmusik in Fürth

Chansons 1945-1956

Chansons der Nachkriegszeit präsentieren Sirka Schwartz-Uppendieck (Piano) und Michael Herrschel (Gesang) am Sonntag, dem 22. Juli 2018 um 12 Uhr im Pfarrhof St. Michael. Die halbstündige Kurz-Revue beginnt mit dem Jahr 1945, in dem die Melodie „Les feuilles mortes (Autumn leaves)“ um die Welt ging, und endet 1956 mit der Premiere des Musicals „Irma la Douce“ von Marguerite Monnot. Der Eintritt ist frei.

Orgelwanderung zum Ferienbeginn

Natur und Orgelmusik pur: Am Sonntag, dem 29. Juli 2018 gibt es wieder eine Orgel-Entdeckungstour. Treffpunkt und Konzertbeginn ist um 14 Uhr in Cadolzburg (Markgrafenkirche). Nach einer gut halbstündigen Wanderung folgt gegen 15.30 Uhr in Seckendorf (Burgkapelle) der zweite Teil des Konzerts. Der dritte Teil erklingt um 17 Uhr in Roßendorf (Martinskirche). Von dort geht es zurück nach Cadolzburg, mit Gelegenheit zur Einkehr. Konzertmoderator ist Michael Herrschel, es spielen Schüler*innen von Sirka Schwartz-Uppendieck. Der Eintritt ist frei. Wer nicht die ganze Wanderung mitmachen möchte, kann natürlich auch einzelne Stationen besuchen oder sich spontan der Wandergruppe anschließen. Alle drei Konzertteile finden auch bei Regen statt.

Kirchenmusiktage: Umbrüche anno 18

Vom 10. November bis zum 8. Dezember 2018 widmen sich die 55. Fürther Kirchenmusiktage dem Thema „Umbrüche anno 18“. Ausgehend vom Fürther Stadtjubiläum 1818-2018 beleuchten die Veranstaltungen das „Jahr 18“ in verschiedenen Jahrhunderten, von einem pazifistischen Choral zu Beginn des Dreißigjährigen Krieges 1618 über das Arme-Leute-Lied „Stille Nacht“ 1818 bis zur Gegenwart.
Musikalische Angebote für Kinder und Jugendliche gehören ebenso zum Programm wie klassische Orgel-, Chor- und Orchesterkonzerte mit insgesamt fünf Uraufführungen, vom Streichsextett bis zur konzertanten Opernszene.
Für die künstlerische Leitung des Festivals zeichnen Sirka Schwartz-Uppendieck und Ingeborg Schilffarth verantwortlich, in ökumenischer Zusammenarbeit mit ihren Kollegen Matthias Hofknecht, Andreas König und Dieter Neuhof.
> Programm der Kirchenmusiktage: siehe hier  

Für die evangelischen Innenstadtgemeinden in Fürth gibt es ein besonderes, in ganz Bayern einmaliges Konzept: Zwei hauptamtliche Kantorinnen, Sirka Schwartz-Uppendieck und Ingeborg Schilffarth, arbeiten gemeindeübergreifend zusammen. Sie musizieren abwechselnd in allen drei Altstadtkirchen bei Gottesdiensten und Konzerten – mit jeweils eigenen Schwerpunkten.

Schwerpunkt Orgel

Sirka Schwartz-Uppendieck ist Organistin, Pianistin und Initiatorin neuer Veranstaltungsreihen für Geistliche Musik im Dialog mit Bildender Kunst, Literatur und Theater. Neue Musik und Komponistinnenkonzerte sind ebenso Schwerpunkte ihrer Arbeit wie die Aufführung von Orgelsymphonien, Liedern, Kammermusik- und Ensemblewerken und großen Solokonzerten mit Orchester.

Orgelunterricht erteilt Sirka Schwartz-Uppendieck nach Absprache.

Kontakt
KMD Sirka Schwartz-Uppendieck
Kirchenmusik Fürth
Otto-Seeling-Promenade 7
90762 Fürth
Tel. 0911 7499900
Mail  

Schwerpunkt Chor

Ingeborg Schilffarth ist Chor- und Orchesterdirigentin. Sie leitet die Stadtkantorei Fürth (entstanden aus der Zusammenlegung der drei Altstadt-Kantoreien) und die Fränkische Kantorei in Oratorienkonzerten und a-cappella-Programmen. Das dargebotene Repertoire reicht von barocker Musik in historischer Aufführungspraxis bis zur Moderne.

Chorleitungsunterricht und Einzelstimmbildung für ChorsängerInnen erteilt Ingeborg Schilffarth nach Absprache.

Kontakt
KMD Ingeborg Schilffarth
Kirchenmusik Fürth
Kirchenplatz 2
90762 Fürth
Tel. 0911 7467824
Mail